Andreas Düvel Bestattungen

Die Urnengemeinschaftsgräber in Düsseldorf

(Foto: Friedhofsgärtner Düsseldorf e.G.)

Was in den Medien immer noch als Trend oder als Wandel in der Bestattungskultur bezeichnet wird, ist inzwischen eine gegebene Tatsache. Schon seit vielen Jahren ist die Zahl der Einäscherungen und der damit verbundenen Urnenbeisetzungen konstant steigend. Die Grabpflege wird immer seltener von den Angehörigen selbst übernommen und die Kosten für eine Beisetzung stehen verständlicherweise besonders im Fokus.

Düsseldorfer Friedhofsgärtner mit zukunftsweisendem Angebot

(Foto: Friedhofsgärtner Düsseldorf e.G.)

„Wir können nicht die Hände in den Schoß legen und jammern, dass sich die Gesellschaft ändert. Wir müssen selbst sehen, welche Anforderungen die Angehörigen haben, welche Wünsche sie haben und dann entsprechende Lösungen anbieten“, sagt Markus Mogendorf, Geschäftsführer der Friedhofsgärtner Düsseldorf eG.
Die Anzahl der Einäscherungen in Düsseldorf ist, ähnlich wie in der gesamten Bundesrepublik, stark angestiegen. Waren es 1995 noch ca. 3.000 Kremierungen, lag die Zahl der Einäscherungen in Düsseldorf im Jahre 2018 bei 6.636 Kremierungen; ca. 40% davon sind in Düsseldorf Verstorbene. Die Grabpflege hingegen bewegt sich in einem stetigen Abwärtstrend. Der Pflegeaufwand für ein Grab ist für viele ältere Menschen nicht mehr zu leisten; Familienangehörige leben oftmals zu weit entfernt, um diese Aufgabe zu übernehmen, und die Kosten für ein zwei- oder dreistelliges Familiengrab sind vielen Menschen einfach zu hoch. Die Folge: Viele Vorsorgekunden und Angehörige von Verstorbenen achten zunehmend auf die anfallenden Kosten, entscheiden sich oftmals für eine Feuerbestattung und möchten auf keinen Fall den Pflegeaufwand für ein Grab leisten. In unseren Beratungsgesprächen hören wir immer wieder den Wunsch nach einer anonymen Beisetzung. Gemeint ist damit jedoch oftmals eine Grabstelle, für die keine weitere Grabpflege anfällt. Eine anonyme Beisetzung ist im wahrsten Sinne des Wortes anonym: Es findet oft keine Trauerfeier statt, der Tag der Beisetzung ist unbekannt, ebenso wie der genaue Standort des Grabes. Ein Rasengrab ist die günstigste Alternative, die von der Stadt auf vielen Friedhöfen angeboten wird. Weitere pflegefreie Gräber sind z.B. Baumgräber oder Seebestattungen. „Uns sind anonyme Gräber und Gräber auf der Wiese schon immer ein Dorn im Auge gewesen“, sagt Markus Mogendorf, „deshalb haben wir die Konzeption der Urnengemeinschaftsgräber in Düsseldorf umgesetzt.”

Auf fast allen Friedhöfen in Düsseldorf

Markus Mogendorf führt weiter aus: „Die Düsseldorfer Friedhofsgärtner bieten nun eine kostengünstige Alternative an. Die Idee ist, dass sich viele Hinterbliebene die Kosten für die Pflege eines Urnengrabes teilen“. Früher wurden Gruppen, wie Geistliche oder Ordensgemeinschaften, in Gemeinschaftsgräbern beigesetzt. Heute können auch individuelle Personen in  solchen Grabformen beigesetzt werden. In Düsseldorf bieten die Friedhofsgärtner seit 2019 auf nahezu allen Friedhöfen (mit Ausnahme der Friedhofe in Hubbelrath und Unterbach) das Urnengemeinschaftsgrab an. Die Urne des Verstorbenen wird auf einer gärtnerisch gepflegten Anlage beigesetzt.

(Foto: Friedhofsgärtner Düsseldorf e.G.)

Vorteile liegen nicht nur bei den Kosten

Die Hinterbliebenen haben einen Ort, den sie besuchen können und wo sie ggf. Grabschmuck, wie Kerzen oder Blumen, ablegen können. Die Lebensdaten des Verstorbenen sind auf individuell von Düsseldorfer Steinmetzen bearbeiteten Grabmalen verewigt und die Grabpflege wird von qualifizierten Mitgliedsbetrieben der Friedhofsgärtner Düsseldorf eG. übernommen. Die Bepflanzung wird saisonbedingt dreimal jährlich gewechselt und das Grab wird von den Friedhofsgärtnern sauber gehalten. Die Kosten für 20 Jahre Grabpflege inkl. Steinmetzarbeiten und Grabnutzung liegen bei aktuell 1.585 Euro – somit tatsächlich eine kostengünstige Alternative.
In unserer täglichen Arbeit äußern Angehörige wie auch unsere Vorsorgekunden zunehmend den Wunsch nach einer pflegefreien Grabstätte. Wir sind froh, dass wir nun das Urnengemeinschaftsgrab in Düsseldorf mit anbieten können. Wenn für Sie diese pflegefreie Grabart interessant ist, dann sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne umfassend und unverbindlich. Es ist noch darauf hinzuweisen, dass eine Reservierung, für den/die Ehepartner/in, nicht möglich ist. Wer diesen Wunsch berücksichtigt haben möchte, kann z.B. ein 3er Urnenwahlgrab mit Komplettabdeckung erwägen.

 

Informationen:
Das Grab ist über die Nuzungsdauer von 20 Jahren pflegefrei.
Die Nutzungsdauer kann nicht verlängert werden.
Die Kosten liegen bei 1.585 Euro, Rechnungssteller ist die Friedhofsgärtner Düsseldorf eG; zzgl. erhebt die Stadt Düsselorf eine Gebühr von 399,28 Euro für die Urnenbeisetzung.
Eine Inschrift auf einem Grabmal ist im Gesamtpreis enthalten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.